Digital

Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft – mit Karrierewebsites Mitarbeiter fürs Leben finden

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Die Zahlen sind erschreckend und sprechen für sich. Einerseits bestätigen rund zwei Drittel aller Kleinen und Mittelständischen Unternehmen, deutliche Probleme zu haben, geeignete Fachkräfte zu rekrutieren. Andererseits verfügt nicht einmal jedes fünfte KMU über eine eigene Karriereseite im Netz. Und die ist für potenzielle Mitarbeiter und Interessenten die zentrale Anlaufstelle. Mehr als zwei Drittel aller Interessenten bewerben sich direkt auf dieser Karriereseite. Die Zahlen zeigen: Es liegt nicht nur am Fachkräftemangel, sondern auch an der Art der Personalrekrutierung: Ohne Netz und Angel kann man nicht erfolgreich Fische fangen.

Immer im Fokus: Die Karriereseiten

Wie im Blogbeitrag über das Employer Branding aufgezeigt wurde, ist die Karrierewebseite der zentrale Baustein für ein erfolgreiches Recruiting. Sie stellt den wichtigsten Kommunikationskanal zu neuen Mitarbeitern dar. Fehlt die Seite, bleiben auch die Bewerber weg. Eine Studie zeigt: Ohne Karriereseite bewerben sich weniger als 30 Prozent der Interessenten trotzdem bei einem Unternehmen. Denn auf diesem Jobportal finden sich neben den aktuellen Ausschreibungen im optimalen Falle alle wesentlichen Informationen über das Unternehmen. Kurz und präzise und immer in Bezug auf den zukünftigen Mitarbeiter. Und, die Seite spiegelt wider, wie ein Unternehmen neuen Mitarbeitern gegenübersteht. Wertschätzend? Entgegenkommend? Professionell? Oder gar nicht vorhanden?
Flankiert wird die Website von weiteren Maßnahmen wie Social Media, Messen etc. Entwickelt für einen optimalen Bewerberzulauf, sollte die Karriereseite deshalb an eine passende Auswahl sozialer Netzwerke oder auch Arbeitgeberbewertungsportale angebunden werden.

Applicant First – Bewerber stets im Mittelpunkt

Grundsätzlich muss der „Köder“ dem Fisch schmecken und nicht dem Angler. Deshalb steht stets der potenzielle neue Mitarbeiter an erster Stelle. An seinen Bedürfnissen richtet sich die das Recruiting – und entsprechend die Website – aus. Es ist also gut zu wissen, worauf es den neuen Talenten und möglichen Interessenten ankommt und was ihre zentralen Bedürfnisse sind.

Was suchen Besucher von Karriereseiten?

  • aktuelle Jobausschreibungen
  • allgemeine Informationen über Arbeitgeber
  • konkrete Ansprechpartner
  • detaillierte Jobprofile
  • authentische Einblicke in das Unternehmen (etwa in Mitarbeiterblogs etc)
  • tiefergehende Informationen über Unternehmensphilosophie, -kultur und -werte

Welche Faktoren sind für Interessenten besonders wichtig?

  • Erreichbarkeit
  • Transparenz
  • Seriosität
  • Professionalität
  • Aktualität

Schritt für Schritt zur neuen Job-Website

Damit die Website ein Erfolg wird gehen wir bei der Erstellung Schritt für Schritt vor.

Analyse:
Betrachtung des Ist-Zustandes und Definition des Soll-Zustandes. Welche Mitarbeiter brauche ich um dies zu erreichen und was kann ich ihnen bieten? Was macht mich als Arbeitgeber einzigartig und hebt mich aus der Masse hervor? Was ist meine Employer Value Proposition?

Strategie:
Entwicklung der Candidate Journey, also des Weges, den ein Interessent zurücklegt – vom ersten Kontakt bis zum ersten Arbeitstag. Planung der Kontaktpunkte auf der und über die Website.

Gestaltung:
Angepasst an das Corporate Design wird die Website designt. Im Fokus liegt die User Experience (UX-Design) für eine hohe Usability. Grundsätzlich darf sich Aufbau und Gestaltung der Karriereseite von der allgemeinen Seite unterscheiden und abheben. Clean & lean lautet eine wichtige Devise.

Content:
Erstellung von individuellen Inhalten für das Jobportal in Form von Text, Fotos und Videos. Authentisch, persönlich, ansprechend. Hier zeigen Sie Ihre wahren Werte.

Umsetzung:
Es folgt die praktische Programmierung. Sauber und stets unter Beachtung aller rechtlichen Vorgaben und Normen, damit Sie auf der sicheren Seite sind. Nach Fertigstellung folgt die Testphase. Sowohl technisch als auch aus Bewerbersicht.

Begleitung:
Auch nach dem Launch lassen wir Sie nicht allein. Neben einführenden Schulungen zur Bedienung bieten wir Support und stehen Ihnen dauerhaft zur Seite.

Tipps vom Profi

Agathe Schnorrenberg, UX/UI-Designerin bei C&G: hat eine Reihe wertvoller Tipps für Ihre Karriere-Website auf Lager:

  • Benennen Sie die Karriereseite eindeutig (etwa mit „Job & Karriere“) und machen Sie den Zugang über die Hauptnavigation so einfach wie möglich.
  • Die Jobsuche ist das zentrale Element. Machen Sie diese von überall zugänglich – beispielsweise mithilfe eines Floating Buttons.
  • Vereinfachen Sie die Kontaktaufnahme zum passenden Ansprechpartner. Vermeiden sie aufwändige Formulare.
  • Verwenden Sie echte Bilder und keine Stock-Fotos. Seien Sie individuell und einzigartig.
  • Nutzen Sie die Möglichkeiten aus. Veranschaulichen Sie Texte mit Fotos, Bildern und Videos.
  • Seien Sie transparent und zeigen Sie, was Mitarbeiter von Ihnen erwarten können. Ehrlichkeit und Authentizität zahlen sich aus.
  • Achten Sie auf höchste Sicherheit und Datenschutz. Bewerber dürfen sich keine Sorgen machen, wenn sie ihre hochsensiblen Daten übermitteln.
  • Worauf warten Sie noch? Es nie zu spät, Ihre Seite zu erstellen oder zu optimieren! Kontaktieren Sie uns jetzt!

Sie sind auch auf der Suche nach neuen Talenten? Sie möchten Ihre Karriereseiten einrichten oder optimieren? Sprechen Sie uns an. Wir zeigen Ihnen, welche Strategie für Ihr Unternehmen am sinnvollsten ist.

Agathe Schnorrenberg

Agathe Schnorrenberg

Art Direction Digital
UX/UI Design

Tatjana Weber-Braun

Tatjana Weber-Braun

Kommunikations- und
Editorialdesign

Scroll to top