Alfred H. Schütte GmbH & Co. KG

Video und 3D-Animation

Der Kölner Maschinenbauer Schütte hat mit der 105linear eine brandneue 5-Achs-CNC-Schleifmaschine entwickelt. Wir haben sie für die Präsentation auf einer Fachmesse und der Unternehmenswebsite in Szene gesetzt, um sie auch in Corona-Zeiten virtuell anschaulich vorzustellen. Dies erfolgte zum einen mittels klassischer Videos, zum anderen mithilfe einer detailgetreuen 3D-Animation, die auch Unsichtbares aus dem Inneren der Maschine sichtbar macht.   

Was wir gemacht haben

Konzeption
Storyboard
Videodreh
3D-Animation
Postproduktion
Musikkomposition
Vertonung
Fieldmonitor Kamera Maschine

Der Kunde

Alfred H. Schütte GmbH & Co. KG

Die Alfred H. Schütte GmbH & Co. KG ist ein führender, weltweit agierender Hersteller von Werkzeugmaschinen. Die Unternehmensgruppe mit Sitz in Köln produziert Mehrspindel-Drehautomaten und 5-Achs-CNC-Schleifmaschinen. Das Unternehmen beschäftigt rund 600 Mitarbeiter und ist mit seinen Produkten weltweit vertreten. 1880 als Handelshaus gegründet, blickt Schütte mittlerweile auf eine über 140 Jahre bestehende Tradition als Werkzeugmaschinenhersteller zurück. Mit Carl Martin Welcker führt heute ein Urenkel des Firmengründers die Geschäfte des traditionsreichen Familienunternehmens.  

Die Challenge

Vorstellung der neuen 5-Achs-Schleifmaschine

Für die Website und vor allem eine Fachmesse sollte die neue 5-Achs-Schleifmaschine 105linear vorgestellt werden. Ihr neuartiges Konstruktionsprinzip stellt die bisherige Anordnung der Maschinenelemente im wahrsten Sinne auf den Kopf und schafft durch die intelligente Achsanordnung optimale Voraussetzungen für hochgenaue Bearbeitungsergebnisse. 

Die Herausforderung war: Wie veranschaulicht man Dinge aus dem Inneren der Maschine? Wie macht man Vorgänge sichtbar, die von außen unsichtbar sind? Es galt, das Funktionsprinzip zu visualisieren und verständlich zu machen – und darüber hinaus auch optionale Komponenten vorzustellen. Insbesondere angesichts der ausgefallenen Präsenzmessen, die stattdessen virtuell stattfanden, wurden selbsterklärende und leicht verständliche Lösungen umso wichtiger. 

Das Konzept

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – bewegte Bilder sogar noch mehr.

Durch die Verknüpfung von Bild, Ton und Bewegung lassen sich die Arbeitsweise und Funktionen komplexer Maschinen hervorragend veranschaulichen. Auch zusätzliche Optionen können ohne viele Worte selbsterklärend dargestellt werden. Zum einen sollte dies mit realen Videos der Schleifmaschine bei der Arbeit und bei der Ausübung unterschiedlichster Funktionen geschehen. Da viele Vorgänge (wie etwa der simultane Schleifscheibenwechsel) aber für das normale Auge unsichtbar im Inneren der Schleifmaschine ablaufen, wurde eine aufwendige und äußerst detailreiche 3D-Animation erstellt. Diese nimmt den Betrachter mit auf eine Reise durch das Innere der 105linear und kann so alle Vorgänge und Möglichkeiten aus verschiedenen – auch real unmöglichen – Blickwinkeln betrachten. 

Das Ergebnis

Zwei Filme, Anzeigen, Pressemitteilungen und Fachartikel

Um das Produkt und die neuartige Funktionsweise zu erklären und attraktiv in Szene zu setzen, erstellten wir gleich zwei unterschiedliche Arten von Filmen:  

Als Highlight produzierten wir ein hochkomplexes 3D-Animationsvideo mit größtem Detailreichtum. Dieses ermöglicht dem Betrachter, Aufbau und Funktionsweise im Inneren der Maschine präzise nachzuvollziehen. Darüber hinaus werden alle Vorgänge, wie etwa der automatische Schleifscheibenwechsel oder optional erhältliche Möglichkeiten genauestens visualisiert. Dank der 3D-Technik bedarf das Video kaum weiterer Erklärungen, lediglich die wesentlichen Merkmale und Funktionen werden durch Texteinblender hervorgehoben.     

Zusätzlich erfolgten reale Videodrehs, bei denen es unter anderem auf vertriebsunterstützende Bilder und Motive ankam. Mittels einer ActionCam und einer 360-Grad-Kamera entstanden ungewöhnliche und ästhetische Aufnahmen, die den Prozess auch aus neuen und überraschenden Blickwinkeln zeigen. Hochwertige Intro- und Outro-Animationen runden die Videos ab. Um die Geschwindigkeit des automatischen Schleifscheibenwechsel zu beweisen, ließen wir die Maschine gegen Sprinter-Star Usain Bolt auf der 100-Meter-Strecke antreten – ein denkbar knappes Rennen. 

Alle Videos werden international eingesetzt und sind in drei Sprachen (deutsch, englisch und französisch) verfügbar. Zur Gema-freien Vertonung komponierten wir im eigenen Tonstudio die passende Musik für die Audiospur und verliehen damit den Videos mehr Emotionalität.    

Flankiert von Anzeigen, Pressemitteilungen und Fachartikeln stehen die Videos im Zentrum der Produktkommunikation. Durch ihre anschauliche und selbsterklärende Art, die leicht verständlich die von außen kaum nachvollziehbare Konstruktion und damit einhergehenden Vorteile des Produkts herausstellt, tragen sie maßgeblich zum Vertriebserfolg bei.  

Thomas Janssen

Visual Effect Artist Film/Motion Graphics

Neugierig geworden?

Möchten Sie mehr Informationen oder einen persönlichen Termin zum Thema anfragen, kontaktieren Sie mich gerne.

Scroll to top